Fairytale gone bad
Junge Hackerin und 'love interest' gesucht
#1


Fairytale gone bad
» Suchender: Billy Cobain «
Ava: Cole Sprouse » Alter: 23 Jahre
Billy Cobain studiert Astrophysik an der University of Harvard und engagiert sich zeitgleich beim 'Harvard Crimson', der studentischen Tageszeitung als Redakteur. Sein Vater ist Schlagzeuger in einer Indie-Band und somit ist auch der Dunelhaarige musikalisch begabt und spielt unter anderem hobbymäßig Gitarre. Sein Markenzeichen ist die dunkle Wollmütze, die er zu fast jeder Jahreszeit trägt. Billy hat sein Herz auf dem rechten Fleck und dennoch ist sein Leben davon geprägt, ein Außenseiter zu sein und von 'Mobbingattacken' gebeutelt zu werden. Er hat gelernt damit umzugehen und neigt in gewissen Situationen zu einem leichten Gewaltpotential. So würde er seine Fäuste sprechen lassen, um sich oder andere zu schützen. Der Dunkelhaarige plant Astronom zu werden und ist ein sehr intelligenter und wortgewandter junger Mann. Er setzt sich gegen Missstände ein und hat für jeden ein offenes Ohr. Eine Beziehung hatte er noch nie und sein erstes Mal hatte er bei einem 'Spaßbesuch' mit Freunden in eienm Bordell mit einer Prostituierten. Seither hält er sich von den Frauen eher fern und hat sich mit dem Leben als Junggeselle arrangiert. Er glaubt nicht daran, dass er sich verlieben könnte und versucht sich auf das Lernen und sein Studium zu fokussieren. Nicht zu vergessen, dass er in Liebesdingen eher unbeholfen und unerfahren ist. Billy ist misstrauisch geworden und traut so schnell niemandem über den Weg. Es braucht also eine Weile, ehe man sein Vertrauen gewinnen kann.

» Gesuchte: Lillian Bennett «
Ava: Sophia Lillis » Alter: 20 Jahre
# abenteuerlustig # gute Zuhörerin # empathisch # humorvoll # warmherzig # traumatisiert # verängstigt

Lillian - auch Lilly genannt und gebürtig aus London - wurde vor einem Jahr an der Eliteuniversität Harvard aufgenommen. Damit erfüllte sich ein Lebenstraum für die damals 19-Jährige. Lillian studiert seither Informatik und ist zugleich im berüchtigten 'Computer-Club', dem man nachsagt, er bringe die besten zukünftigen Hacker hervor. Und tatsächlich ist der Lockenschopf eine begnadete 'Hackerin' und die Gruppe 'Anonymous' ist ihr größtes Vorbild. Sie ernährt sich seit Jahren vegan und beschäftigt sich viel mit gesellschaftlichen Missständen. Sie liebt allerdings auch Rockmusik, geht gerne auf Festivals und ist im Grunde eine unkomplizierte Frohnatur. Lillians Traum ist es, sich irgendwann 'Anonymous' anzuschließen und kritische Firmen, sowie politische Aktionen zu hinterfragen und wenn nötig zu boykottieren. Die Handlungen des Lockenschopfes sind illegal, ihrer Meinung nach aber notwendig. Der PC war die meiste Zeit ihres Lebens ihr einziger Freund und sie verbrachte kaum Zeit ohne vor dem Bildschirm zu sitzen. Warum dem so ist? Ihre Eltern, sowie ihr älterer Bruder Jason gehören der Sekte Scientology an und machten dem Mädchen das Leben damit zur Hölle.

Zwangsweise wurde auch Lillian in die Sekte 'rekrutiert', fühlte sich dort aber eingesperrt und konnte die dortige 'Gehirnwäsche' kaum ertragen. So versteckte sie sich die meiste Zeit auf ihrem Zimmer und lernte zu hacken, spielte PC-Spiele und vernetzte sich mit anderen Informatikbegeisterten. In der Schule war sie eine Einzelgängerin, weil sich schnell herumsprach, dass sie eine 'irre Sektenangehörige' wäre. Ihre Noten waren allerdings überragend und ihre Lieblingsfächer waren Mathe und Physik. Eine Beziehung hatte sie bisher noch nicht, außerdem kleidet sie sich eher wie ein Junge, um dem männlichen Geschlecht weniger aufzufallen und weil sie sich in diesen Klamotten wohler fühlt. Ihre Bewerbung für Harvard schrieb sie heimlich, immerhin stellte die Bewerbung eine Art Flucht dar. Eigentlich sollte sie eine - von Scientology unterwanderte - Universität besuchen, doch das kam für die Rotblonde nicht in Frage. Ihre Eltern, mitsamt Bruder kamen natürlich dahinter und taten der jungen Frau Gewalt an. Sie flüchtete zu einer Schulfreundin und versteckte sich dort, durchlief währenddessen die Bewerbungsphase für Harvard. Die Mutter ihrer Schulfreundin war so freundlich sie nach Cambridge zu fahren. Lilly wurde angenommen und reiste mit dem wenigen Hab und Gut nach Cambridge. Zuvor schrieb sie noch einen Brief an 'Scientology of London' um ihren Austritt schriftlich zu untermauern. Es kam wie es kommen musste: Ihr Bruder Jason tauchte in Cambridge und vor ihrem Wohnhaus auf. Und auch in der Uni fühlt sie sich beobachtet und verfolgt. Die Sekte wird mit aller Macht versuchen, Lillian erneut für sich zu gewinnen. Und man sagt ihnen nach, sie scheuen keine kriminellen Mittel.


Storytime
Lillian wird den 'Schatten ihrer Vergangenheit' einfach nicht los. Sprich: Scientology. Ihr Bruder Jason reiste ihr nach und lebt nun in einer kleinen Wohnung in Cambridge. Er wurde von den gemeinsamen Eltern geschickt, um seiner kleinen Schwester nachzustellen und ihr Angst einzujagen. Das Ziel? Sie soll sich erneut zu der Sekte bekennen und wieder ein atives Mitglied werden. Doch Lilly will dies auf keine Fall und versucht sich nicht einschüchtern zu lassen. Mit der Zeit werden die Praktiken des Bruders allerdings immer gefährlicher und es scheint, dass es Mitglieder an der Uni gibt, die sich ebenso der Sekte verschrieben haben.

Wie sich das ganze zuspitzt können wir gern gemeinsam besprechen. Es wäre schön, wenn sich die Story, mitsamt Spannungsbogen langsam aufbaut. Billy wird auf Lillian aufmerksam, vielleicht während einer schwieigen Auseinandersezung mit ihrem Bruder. Er will sich eigentlich nicht einmischen und doch geht ihm der Lockenschopf nicht mehr aus dem Kopf. Sie lernen sich kennen und Billy entwickelt sich zum Beschützer wider Willen, mit Aussicht auf mehr, was beide natürlich verunsichert. Vielleicht gerät auch Billy in das Visier der Sekte, da er ihnen ein Dorn im Auge ist und sie ihn als 'schlechten Umgang' ansehen. Das alles können wir gern gemeinsam auf uns zukommen lassen.

Nachwort
MPL: ca. 3000 - 3500 Zeichen » Frequenz: mehrmals wöchentlich
Die Story zwischen Lillian und Billy soll auf ein >Pairing< hinauslaufen. Allerdings wäre es schön, wenn sich die Gefühle langsam entwickelt, da diese ehrlich sind und lang anhaltend bestehen bleiben sollen. Ich poste mehrmals in der Woche und es wäre schön, wenn wir uns dahingehend ähneln. Wenn mal keine Zeit sein sollte, ist das kein Problem, allerdings wäre eine Rückmeldung schön. Ich treibe Szenen und Storys gerne voran und deshalb wäre ein aktives, zügiges Schreibtempo toll. Ich stresse allerdings niemanden und habe immer Verständnis, wenn das Reallife dazwischen funkt.

Zwischen 3000 - 3500 Zeichen kann man bei mir immer erwarten, manchmal auch mehr das kommt auf den Postpartner und die Szene an. Ansonsten wünsche ich mir jemanden, der ehrliches und langfristiges Interesse an Lillian hat. Ich bin ebenso ein treuer PP und hänge sehr an meinen Charakteren und den Geschichten. Am Avatar würde ich ungern rütteln, da Sophia einfach wunderbar passt. Da ich sexuelle Inhalte, sowie Gewaltthemen explizit ausschreibe, wäre es gut, wenn du damit keine Probleme hast. Bleibt mir nur noch zu sagen, dass ich mich sehr auf dich und unsere Planungen bezüglich der 'jungen Liebe' freue! Discord oder PN steht für Absprachen bereit.





0
Merken
Merken
Benutzerdefinierter Titel
Zur besseren Übersicht kannst du dem Post einen benutzerdefinierten Titel geben.
Ordner
Neue Ordner für deine Favoriten kannst du im UserCP erstellen.
  Zitieren