It's a goddamn filthy horror show!
Grey's Anatomy/Reallife
#1
Triggerwarnungen: Tierquälerei, Suizid, Missbrauch, psychische Erkrankungen





My lungs are cold and feelin like they exploding. I'm loaded, wrote it all down, I'm givin you this invitation To come and visit me, come into my mind And sit a minute, join the spirits To take the time to unwind and you'll find The DNA ain't fallin far from the tree. Come from a long line of the murderous kind, You wanna check the history. Just pull the newspaper clippin's And find the trailer where it happened, I bet the blood is still drippin...


GESUCHT: Diane Forsyth » 34 Jahre » GESCHIEDEN » BERUF: PSYCHOLOGIN AVA: AMY ADAMS
# sanftmütig # Beschützerinstinkt # abenteuerlustig # wagemutig # humorvoll # mag Kinder # gute Zuhörerin # fleißig # tablettenabhängig # warmherzig # hartgesotten # ruhelos# wankelmütig bezüglich ihrer Zukunft # unzufrieden mit ihrer derzeitigen Situation

Diane arbeitet als Psychologin in der psychiatrischen Abteilung des Seattle Grace MW Hospital. Sie ist sehr fleißig und wissbegierig und bei ihren Patienten beliebt. Sie nimmt sich viel Zeit für die Sorgen und Ängste ihrer Patienten und schiebt nicht selten auch mal Überstunden. Auf Außenstehende wirkt die 34 Jährige immer sher adrett und elegant, sie achtet sehr auf ihr äußeres und hat immer ein Lächeln auf den Lippen. Dass es in ihrem Inneren aber gar nicht so rosig aussieht, dass ahnt so gut wie niemand. Diane wuchs bei reichen Eltern auf, hat noch einige Geschwister und musste von Beginn an unter dem Leistungsdruck durch die Eltern leiden. Eine 2 in der Klassenarbeit? Unmöglich! Ihre Geschwister lebten für die Karriere und stellten die Eltern immer zufrieden. Diane hingegen hielt dem Druck nicht stand. Sie begann als Teenagerin Tabletten zu schlucken, um mehr Leistungen erbringen zu können und war in der Schule als Streberin verpönt. So hatte sie kaum Freunde. Sie absolvierte den Highschool Abschluss und begann Psychologie zu studieren. Mittlerweile war sie tablettenabhängig, versuchte dies aber so gut es eben ging, zu verstecken. An der Universität lernte sie James Elroy kennen.

Ein BWL Student, welcher Banker werden wollte. Eigentlich war er so gar nicht ihr Typ, aber Diane glaubte, dass sie Ruhe vor ihren Eltern und ihren Geschwistern hätte, wenn sie ihnen James präsentierte. So machte sie gute Miene zum bösen Spiel und heiratete den Mann, der absolut arrogant und von sich selbst überzeugt war. Es war eine unglückliche und zudem kinderlose Ehe. Diane wünschte sich Kinder, aber sie wurde nicht schwanger. Woran das lag? Sie ließ es nie untersuchen, weil sie der möglichen Wahrheit nicht ins Gesucht blicken wollte. Kurzum. Ihre Eltern konnte sie dennoch nicht zufriedenstellen, nahm weiterhin Tabletten und ahnte schon bald, dass James ihr fremdging. Vor gut zwei Jahren ließen sich die beiden scheiden. Seither funktioniert Diane nur noch. Sie geht zur Arbeit, schiebt Überstunden, nur um schließlich übermüdet ins Bett zu fallen. Sie sehnt sich nach einem aufregenderen, neuen Leben. Doch wie sie das anstellen soll, weiß sie nicht. Aber sie war nie derart perfekt, wie ihre Eltern sie gerne gehabt hätten. Sie möchte leben und nicht mehr nur funktionieren. Den Kontakt zu ihrer Familie hat sie seit kurzem abgebrochen, doch diese lassen nicht locker.

Einzelheiten zu ihrem Lebenslauf überlasse ich ganz euch, ihr könnt euren Ideen da gern freuen Lauf lassen. Immerhin soll es euer Charakter sein und ihr sollt eure Freude an diesem haben.

SUCHENDER: BILLY LAYMON » 19 JAHRE » LEDIG » PATIENT DER PSYCHIATRIE/ Soziopath
# soziopath # manipulativ # liebt Okkultismus & Waffen # stur # düstere Gedanken # wenig empathisch # traumatisiert # distanziert # nervös # in gewisser Weise gefährlich und unberechenbar

Billys Eltern waren hoch angesehene Personen, die in einer hübschen Villa lebten und nach außen hin das perfekte Ehepaar mimten. Sein Vater Elroy Laymon war Politiker der Republikaner und war besessen von Macht und Einfluss. Billys Mutter Mathilda Laymon war eine bildhübsche Blondine, die ihrem Mann nach dem Mund redete und sich in der Rolle der 'Vorzeigedame' am besten gefiel. Billy wurde nur gezeugt, weil man einen guten Eindruck machen wollte. Eine Familie kam besser an, als ein Paar ohne Kinder nicht wahr? Das ihr Sohn aber nicht das Vorzeigekind werden würde, dass sie sich vorgestellt hatten, konnten sie nicht ahnen. Billy war ein schmächtiges, blasses und wenig hübsches Baby, so dass man beschloss, doch keine Fotos für die Presse machen zu lassen. Das ganze ging so weit, dass das Ehepaar Laymon den eigenen Sohn unter Verschluss hielt, damit ja keine Fotos von ihm auftauchten. So wuchs Billy sehr vereinsamt in der großen, kalten Villa auf, umsorgt von Nannys die nur auf das gute Geld aus waren. Billy bekam keine Liebe. Stattdessen wurde seine Mutter ihm gegenüber zunehmend gewalttätig.

So wuchs der Blonde in Angst auf und wurde zu einem schreckhaften und weinerlichen Kind. Die Attacken der Mutter wurden immer schlimmer, je älter der kleine Billy wurde. Er begann im Alter von 7 Jahren zu zeichnen, um das erlebte zu verarbeiten. Er zeichnete den Tod, Satan und seine Bilder waren durch und durch grausam und schwarz. In eine öffentliche Schule ging er nicht, auch hatte er keinen Kontakt zu anderen Menschen außer seinen Eltern, seinen Nannys oder dem Privatlehrer. Der Junge war hochintelligent, dies zeigte sich früh. Er konnte sehr früh, sehr gut lesen, liebte es mathematische Gleichungen zu lösen und ging in dem Unterricht auf. Dies sollte sich aber ändern, als Billy 14 Jahre alt wurde.

Sein Privatlehrer kam ihm viel zu nahe und so sollte eine schreckliche Zeit anbrechen. Billy versuchte mehrfach aus der Villa zu entkommen, doch dies endete nur darin, dass er in seinem Zimmer eingesperrt wurde. Er begann Messer zu zeichnen, Schusswaffen und sich vorzustellen, wie es wäre den Lehrer und die Eltern zu töten. Er zeichnete die Tötungen auf das Blatt Papier und versank ganz in diesen mörderischen Szenarien, die ihn am Leben hielten. Denn nun hatte er ein Ziel vor Augen. Er fand mit 16 Jahren einen Weg, des Nachts aus dem Fenster seines Zimmer zu entfliehen und lernte auf der Straße einige Obdachlose aber auch Kriminelle kennen. Er bot ihnen sexuelle Dienste an, dafür bekam er was er wollte. Messer und zwei Jahre später sogar eine Pistole und Munition. Er brachte die Waffen in sein Zimmer und versteckte diese hinter dem sperrigen Schrank. Doch...wie sollte man drei Menschen auf einen Streich töten, wenn man so etwas noch nie getan hatte?! Das war riskant. Das tat man nicht. Also entkam er erneut des Nachts aus dem Fenster und nahm ein Messer und eine Pistole mit sich. Er wollte das Schießen üben, wenn möglich in Bezug auf Tiere. So streifte er durch die Nacht, ehe er eine streunende Katze entdeckte und diese in ein kleines Waldstück lockte. Er richtete die Pistole auf das Tier und schoss.


Die Polizei traf ein, um den völlig verstörten 17-Jährigen in Gewahrsam zu nehmen. Als man ihn fragte, ob man ihn misshandelte, nickte er nur. Die Polizei stattete den Laymons einen Besuch ab. Doch Elroy erschoss sich und seine Frau, ehe die Polizei die Tür hatte öffnen können. Die beiden hatten sich feige jeglicher Verantwortung entzogen. Der Tod des angesehenen Politikers füllte die Klatschzeitschriften und einzig der Privatlehrer konnte dingfest gemacht werden. Ihm wurde der Prozess gemacht und er kam für mehrere Jahre in den Knast.

Auch Billy kam vor Gericht wurde aber als 'nicht zurechnungsfähig' deklariert, sowie als 'Soziopath' diagnostiziert. Somit entschied man sich gegen einen Gefängnisaufenthalt, wegen Waffenbesitzes und Sachbeschädigung und entschloss sich dazu, den jungen in die geschlossene Psychiatrie einzuweisen. Dorthin kam Billy vor gut einem Jahr. Seither lebt er in einem Einzelzimmer und darf nun sogar ab und an unter andere Patienten gehen oder in der Mensa essen. Allerdings wird er stets von einem Vollzugsbeamten begleitet. Er wird niemals aus den Augen gelassen. Billy stört sich nicht an seinem Aufenthalt. Er ist sehr ruhig, macht eigentlich keine Schwierigkeiten und zeichnet die meiste Zeit, liest Bücher oder hört düstere Musik. Er lebt in seiner eigenen Welt, hat aber bisher niemandem mehr ein Haar gekrümmt. Dennoch sollte man ihm nicht trauen. Er ist sehr manipulativ und selbst bei einem Lächeln kann er die grausamsten Gedanken haben. Auch sehnt er sich nach einer Frau und hat sich ein bisschen in seine Psychiaterin verguckt, bei der er dreimal wöchentlich Sitzungen hat. In seinen Gedanken, sind die beiden schon längst ein Paar und er ist sich sicher, dass sie seine Freundin ist. Allerdings versucht er sich während der Sitzungen so unauffällig wie nur irgend möglich zu verhalten, immerhin würde man ihm sonst jemand anderes zuteilen. Wenn er bei den anderen Mitpatienten ist, wirkt er eher abwesend. Sollte man aber zumindest ein wenig sein Vertrauen erlangt haben, kann er ein guter Zuhörer und Gesprächspartner bezüglich vielerlei Dinge sein.



GESCHICHTE
Billy hat drei mal in der Woche seine Therapiestunde bei Diane. Anfänglich redete er überhaupt nicht. Doch mit den Monaten taute der 19-Jährige mehr und mehr auf und freute sich sogar darauf, die Rothaarige wiederzusehen. Manchmal brachte er ihr kleine Geschenke in Form von Zeichnungen oder Blumen mit, versuchte aber immer so zurückhaltend wie möglich zu sein. Über die Monate hinweg verliebte er sich aber in die Ältere und wenn es nach seinen Vorstellungen geht, sind sie schon längst ein Paar. Sie ist seine Traumfrau und so zeichnet er massig Bilder von ihr, in denen sie nicht immer vollständig bekleidet ist.

Aber Billy ist nicht dumm. Er weiß, dass sich Diane von ihm abwenden würde, wenn sie erführe, dass er sie begehrt. Er würde dann eine andere Therapeutin bekommen und das käme absolut nicht in Frage. So muss er sie insgeheim anhimmeln und genießt die Sitzungen mehr als alles andere. Er weiß genau, welche Kleidung sie an welchem Tag trägt, wie sie ihr Haar am liebsten trägt und wie ihr Lieblingsparfüm riecht. Vielleicht schleicht er ihr auch manchmal in den Gängen nach und entwickelte sich zu ihrem Stalker. Vielleicht hat er anfänglich vor ihr etwas anzutun, weil er nicht möchte, dass jemand anderes sie haben kann, während sie ihm verwehrt bleibt. Doch er wird feststellen, dass er ihr nicht wehtun kann. Und auch Diane wird eine gewisse, seltsame Anziehung empfinden. Natürlich ist das ein absolutes No Go. Aber...wollte sie nicht ohnehin ihren Job schmeißen und nochmal ganz von vorne anfangen, ohne perfektionistische Eltern im Nacken? Anfänglich wird sie ihn natürlich abweisen, was ihn wütend machen wird. Aber dieses gewisse Etwas, dass zwischen ihnen entsteht, kann Diane auch nicht leugnen. Dies wird sie in einen absoluten Gewissenkonflikt stürzen.

Die beiden sollen sich also näherkommen. Sehr langsam, in einem schleichenden Prozess. Ich könnte mir auch vorstellen, dass er sie irgendwann als Geisel nimmt oder anderweitig versucht zu bedrohen. Er wird böse auf sie sein, weil er glaubt, dass sie andere Männer ihm vorzieht. Dies soll sich aber irgendwann wandeln. Dann würde er sanftmütiger werden, ihre Nähe suchen und Dianes Beschützerinstinkt wecken. Sie wird ihm helfen wollen, ihm mehr und mehr Zugeständnisse machen und irgendwann finden sie sich in einem seltsamen, verbotenen Beziehungskonstrukt wieder. Diane soll sein Zufluchtsort und seine Liebe sein. Eine Person, die ihn so nimmt, wie er ist und verständnisvoll agiert, wenn er mal wieder eine seiner schwierigen Phasen hat. Im Gegenzug ist auch Billy in schwierigen Situationen an ihrer Seite und würde mit ihr durch dick und dünn gehen wollen. Auch wird er ihr helfen wollen, von den toxischen Eltern und den Tabletten loszukommen. Im Grunde soll sie ihm beibringen, was es heißt, zu fühlen, einem Menschen zu vertrauen und diesen in Gänze an sich heranzulassen. Dies wird ein langer Prozess. Vielleicht hilft sie ihm auch irgendwann zu entkommen oder setzt sich dafür ein, dass er früher wieder 'in Freiheit' entlassen wird? Das ist Zukunftsmusik und wir können derlei Dinge gerne gemeinsam planen. Ich könnte mir auch vorstellen, dass sie diesen Nervenkitzel des Verbotenen sehr genießt, ehe etwas festes zwischen den beiden entsteht. Immerhin tut sie etwas, was absolut unmoralisch ist und komplett gegen den Willen ihrer Eltern und Geschwister laufen würde.

» Die Geschichte der beiden soll sich mit vielen Höhen und Tiefen entwickeln. Für ein bisschen Drama bin ich immer zu haben. Im Grunde soll das ganze aber auf ein Pairing hinauslaufen. Ich schreibe um die 3000+ Zeichen und poste mehrmals in der Woche, wenn es die Zeit zulässt auch täglich. Es wäre schön, wenn wir uns da ähneln, damit wir die Story vorantreiben können. Sollte mal etwas dazwischen kommen, ist es aber gar nicht tragisch und ich kann auch gern warten. Ansonsten stünde Discord für Planungen bereit, aber natürlich ginge auch per PN im Board, da bin ich flexibel. Ich würde mich sehr freuen, wenn du Interesse hast. Melde dich gern im Board oder schau gleich bei uns im Discord Server vorbei. Anschluss durch diverse Mitarbeiter (Ärzte, Assistenzärzte, Pfleger & auch andere Patienten der Psychiatrie) ist vorhanden. Freu mich sehr auf dich!




0
Merken
Merken
Benutzerdefinierter Titel
Zur besseren Übersicht kannst du dem Post einen benutzerdefinierten Titel geben.
Ordner
Neue Ordner für deine Favoriten kannst du im UserCP erstellen.
  Zitieren