grex lycanum
Ausgestoßene / Lykanerrudel / Unterwelt / Kriminalität
#1
grex lycanum

Suchender
Name: Jeremiah Volkov
Avatar: Joseph Morgan
Alter: 88 Jahre II Optisch ~Anfang/Mitte 30
Wesen: Vargdur / Shapeshifter der Wolfslinie
Beruf: Krimineller Bandenführer
Freundlich, hilfsbereit und einfühlsam – das sind definitiv keine Worte die einem in den Sinn kommen, wenn man Jeremiah beschreiben will. Er ist alles andere als das. Skrupellos, grob und unbarmherzig. Ein Mann, um den man gerne einen großen Bogen macht und besser nichts zu tun haben will mit ihm. Man kommt nur zu ihm, wenn man keine andere Möglichkeit mehr hat oder genau so ist wie er.
Jeremiah gilt aus aufbrausend und impulsiv und nicht selten gerät er in eine Schlägerei. Samthandschuhe haben ihm noch nie wirklich gut gestanden und er gibt sich auch nicht sonderlich viel Mühe damit Konflikte auf vernünftigen Wege zu klären und Konfrontationen zu vermeiden. Er eckt ständig irgendwo an und hatte es schnell aufgegeben in diese Gesellschaft zu passen. Weswegen er sich auch schon früh in die Unterwelt zurück gezogen hatte. Dort fühlt er sich am wohlsten, denn hier kann er sein, wie er ist. Man fürchtet ihn genau so, wie man ihn achtet. Und er genießt eine Menge Respekt unter seines Gleichen.

Seine Kindheit und Jugend verbrachte er als Versuchsobjekt in einem geheimen Nazilabor, in dem man an dem Vagdjur-Gen forschte um eine Art Supersoldaten heran zu züchten. Geboren als Shapeshifter, wurde er dort auch mit dem Gift infiziert und trägt seit dem diesen Fluch. Das Experiment scheiterte jedoch, das Labor wurde geschlossen, die Unterlagen verschwanden und die Beweise wurden vernichtet, nun ja, alle bis auf drei. Denn zusammen mit zwei weiteren Schicksalgenossen gelang Jermiah die Flucht. Von dort an zog man zu dritt durch das Land, hielt sich mit kleineren Diebstählen am Leben und versuchte irgendwie etwas auf die Beine zu stellen. Ein paar Jahre später dann führten die Wege der Jugendlichen nach Grondeth, wo sie sich niederließen und ein kleines, aber dafür eng verwurzeltes Rudel auf die Beine stellen.
Zusammen mit seinem Rudel bildetete er wohl eine der berüchtigsten Banden in Grondeth, die sich durch ihre kriminellen Machenschaften einen Namen gemacht haben. Einbrüche und Hehlerei, Schutzgelderpressung und Menschenhandel sind nur ein paar der vielen Verbrechen auf ihrem Kerbholz. Sein Rudel ist seine Familie, seine engsten Freunde, für sie würde er durch die Hölle gehen. Es sind Ausgestoßene, so wie er. Vargdjur, die nirgendwo anders einen Platz haben, doch ein Wolf braucht sein Rudel, also wuchs man zusammen. Als Anführer dieser kleinen Gruppe legt er großen Wert auf Loyalität, mit Verrätern wird kurzen Prozess gemacht und man sollte sich lieber nicht wagen ihn zu hintergehen.
Es ist schon viele Jahre her, seit wir gemeinsam aus diesem Forschungslabor geflohen sind. Das Schicksal hatte es gut mit uns gemeint und uns beide, zusammen mit noch einer weiteren Wölfin, gerettet. Seitdem schlagen wir uns gemeinsam durchs Leben. Du kennst mich wie kein Zweiter. Bist mein bester Freund, mein engster Vertrauter und wie ein Bruder für mich. Ich vertraue dir mein Leben an und du mir deines. Eigentlich haben wir gar nicht so viel gemeinsam. Bis auf unsere Vergangenheit, die uns zusammen geschweißt hat. Aber es gibt ja auch Wichtigeres als gleich zu ticken und ich finde, wir sind ein gutes Team mit unseren Gegensätzen, weswegen ich dich auch zu meiner rechten Hand berufen habe.
Du bist der Ruhigere von uns beiden. Deutlich ausgeglichener als ich. Vernünftiger möchte man meinen und verantwortungsbewusster. Das bedeutet jedoch nicht, dass du nicht genau so weißt wie man feiert, Spaß hat und das Leben genießt, du scheinst mit diesem Leben nur irgendwie deutlich besser klar zu kommen als ich es kann. Von deinem bodenlosen Optimismus könnte ich mir ruhig mal eine Scheibe abschneiden, ebenso von deinem Verhandlungsvermögen. Ich bin da ja eher der, der zuerst schießt und dann die Fragen stellt, weswegen du doch deutlich diplomatischer als ich an Probleme heran gehst und während ich lieber mit stumpfer Gewalt vordringe, benutzt du gerne dein Köpfchen und deinen Charme und genau deswegen ergänzen wir uns wohl auch so gut.

--- Dieser Text dient nur der Inspiration und kann natürlich nach Belieben und Herzenslust angepasst und verändert werden ---

Gesucht
Name: Völlig egal
Avatar: Völlig egal
Alter: 85 bis 90 Jahre
Wesen: Vargdjur / Shapeschifter der Wolfslinie
Beruf: Krimineller und Jeremiahs rechte Hand
Du bist erst vor knapp einem Jahr zum Rudel dazu gestoßen, doch hast dich mittlerweile recht gut eingelebt. Dir gefällt dein neues Leben eigentlich ganz gut, so frei und selbstbestimmt, ohne feste Regeln, ganz anders als du es vorher gekannt hast. Du bist in einem großen Rudel aufgewachsen, wenn man das denn überhaupt so nennen möchte, denn im Prinzip war es nichts weiter als eine Sekte, geführt von einem fanatischen Anführer. Umso älter du wurdest, umso mehr hast du festen Regeln und Bestimmungen eures Anführers in Frage gestellt und dafür auch die ein oder andere Bestrafung kassiert. Immer wieder wurde dir gesagt, dass du vorsichtiger sein solltest mit deinen Worten, deine Nase nicht überall reinstecken solltest und endlich lernen musst zu folgen und dich zu fügen. Man gab dir das Gefühl, dass du das Problem warst. Und dass du vermutlich nur noch am Leben warst, weil du schon immer ein wirklich hübsches Mädchen abgegeben hast und der Anführer irgendwie eine Schwäche für Frauen wie dich hatte. So kam es auch, dass für dich bestimmt wurde, eine der Frauen des Anführers zu werden. Sobald du deine erste Verwandlung vollzogen hättest. Für deine Eltern eine Ehre und die Hoffnung im Ansehen zu steigen. Für dich jedoch undenkbar und so blieb dir gar nichts anderes als zu fliehen. Ganz egal wohin.
Als Wölfin hast du dich eine Weile lang alleine durchgeschlagen, doch es war schwer. Schließlich bist du bei Jeremiah und seinem Rudel gelandet und seitdem geht es endlich bergauf für dich.

--- Dieser Text dient nur der Inspiration und kann natürlich nach Belieben und Herzenslust angepasst und verändert werden ---

Gesucht
Avatar: Völlig egal
Alter: 18 - frei Jahre
Wesen: Vargdjur
Beruf: Kriminelle/r
Du hast gefühlt schon dein halbes Leben auf der Straße verbracht. Bist aufgewachsen in einem wirklich schäbigen Viertel und hattest nie wirklich etwas besessen. Alkohol war in deinem Zuhause wichtiger als Essen und Probleme klärte man lieber mit der Faust, anstatt mit Worten. Als du jugendlich wurdest, hieltest du es nicht mehr aus und bist abgehauen, alles war besser als das, so dachtest du. Doch bald schon musstest du merken, dass das Leben auf der Straße auch nicht unbedingt einfacher war. Du hast dich auch damals schon versucht irgendwie über Wasser zu halten und dabei auch nicht vor illegalen Aktivitäten zurückgeschreckt. Irgendwie musstest du ja etwas in deinen Magen bekommen und deine Miete bezahlen. Du kamst eigentlich ganz gut klar. Bis zu diesem einen, verhängnisvollen Abend. An alles kannst du dich nicht mehr erinnern. Allerdings wirst du den Anblick dieser riesigen, monströsen Bestie wohl niemals vergessen. Ein Monster, wie du es noch nie zuvor gesehen hattest. Mit einem Mal war es da. Wütete um sich. Und du dachtest schon dein letztes Stündchen hatte geschlagen. Spürteste die messerscharfen Zähne, die sich durch dein Fleisch bohrten. Als du wieder zu dir kamst waren deine Wunden tief. Aber immerhin hast du überlebt. Die Bissspur war heiß. Kribbelte merkwürdig und brannte. Aber du dachtest auch das würde irgendwann vergehen. Bis zum nächsten Vollmond.
Der Schmerz der Verwandlung war das Schlimmste, was du jemals erfahren musstest. Und du dachtest es würde dich einfach zerreißen. Konntest nur machtlos dabei zusehen, wie dein Körper sich selbstständig machte. Knochen brachen. Fell aus deiner Haut wuchs. Ohne das du so wirklich begreifen konntest, was hier passierte.
Nackt und ohne eine wirkliche Erinnerung an das, was diese Nacht passiert war, wachtest du schließlich in einem Wald wieder auf. Du konntest dich zwar nicht erinnern. Aber du hattest eine leise Ahnung an das was passiert war. Zumal von nun an jedes Mal bei Vollmond das Gleiche passieren würde. Völlig allein auf dich gestellt, war es die wohl schwerste Zeit in deinem Leben. So dass du nur von Glück reden konntest, Jeremiah und seiner Bande in die Hände gefallen zu sein. Die mal wieder auf der Suche nach neuer Beute, für die große Jagd gewesen waren. Als sie entdeckten, dass auch du ein Vargdjur bist, ließen sie dich frei und endlich erfuhrst du auch was genau warst. Fandest Gleichgesinnte. Mittlerweile kannst du dich an dein Leben von früher kaum noch erinnern. Du gehörst hierher. Zum Rudel. Nach Grondeth. Als wäre es dir schon immer vorherbestimmt gewesen.

--- Dieser Text dient nur der Inspiration und kann natürlich nach Belieben und Herzenslust angepasst und verändert werden ---

Gesucht
Avatar: Völlig egal
Alter: Völlig egal
Wesen: Vargdjur
Beruf: Kriminelle/r
Hallo und schön, dass du hierher gefunden hast. Wie unschwer zu erkennen, suche ich ein Werwolfsrudel, dass Grondeth ein wenig unsicher macht. Ausgestoßene und Kriminelle, die sich zusammen gefunden haben und sich gemeinsam irgendwie durch das Leben schlagen. Ich möchte auch hier nochmal anmerken, dass all diese kleinen Geschichten, die ich euch hier vorgestellt habe, nur Ideen sind und nach belieben angepasst werden dürfen. Ihr dürft euch auch etwas ganz eigenes einfallen lassen, wenn euch das Konzept gefällt und ihr Lust darauf hättet. Es sind also auch noch mehr Plätze frei, als nur diese drei.
Außer Jeremiah ist auch schon eine weitere Vagdjur im Rudel, das heißt ihr hättet direkt schon mal ein paar Plays und Anschluss gesichert.

Nun zu mir. Ich bin ein sehr aktiver Spieler und bei mir muss man nie lange auf eine Antwort warten, ich kann aber dafür auch geduldig sein. Zudem bin ich recht kreativ und stehe auf spannende Geschichten, Action und Drama und bin eigentlich für alle Schandtaten zu haben. Da ich zum Forenteam gehöre, wird man mich auch nicht so schnell und leicht wieder los. Ich freue mich stets, wenn meine Mitspieler ebenso kreativ und einfallsreich sind und das Play beleben. Außerdem, finde ich es immer schön, wenn sie auch ihre ganze eigene Geschichte entwickeln und somit die Gemeinsame bunter gestalten.
Zum Planen oder auch einfach nur zum Quatschen kann man mich am besten über Discord erreichen oder man schreibt mir einfach eine PM. Ansonsten freue ich mich schon tierisch auf dich und auf die Dummheiten die unsere Charaktere so aushecken wollen.
0
Merken
Merken
Benutzerdefinierter Titel
Zur besseren Übersicht kannst du dem Post einen benutzerdefinierten Titel geben.
Ordner
Neue Ordner für deine Favoriten kannst du im UserCP erstellen.
  Zitieren