Like a safe room when you need that hush like soundproof
Zwillingsschwester, 16 Jahre
#1

Trigger: Flucht, Gewalt, Körperliche Einschränkung: Blindheit

Like a safe room when you need that hush like soundproof
Gesuchte Person
Cambrie Doyle
16 Jahre
Cavebay (Wandering Isle)
GRISHA • Durast
Reisende
Bridget Satterlee
Dass die Zahl Sieben in anderen Ländern eine ganz bestimmte Bedeutung hat, weißt du nicht. Dennoch ist es ganz passend, dass du genau sieben Minuten nach deinem Bruder geboren wurdest. Wo die Sieben für Vollständigkeit und Perfektion steht, können dein Zwilling und du sich bloß ergänzen. Es ist, als hätte man aus einem Menschen einfach zwei gemacht, und du hast dabei unglücklicherweise den Kürzeren gezogen. Nicht, dass es dich allzu lange im Leben eingeschränkt hat, aber dir wollte einfach niemand so recht glauben, dass du nicht dazu in der Lage sein musstest, zu sehen, um dich in der Welt zurechtzufinden. Blind. Das ist es, was du bist - oder zumindest beschreibt man es so. Ob du nur eingeschränkt etwas sehen kannst oder in vollkommene Dunkelheit gehüllt bist, kannst schließlich nur du selbst wissen. Der Grund war nicht irgendein böswilliger Gott, sondern vielmehr eine Krankheit, welche die gemeinsame Mutter während der Schwangerschaft befiel und schwächte. Deinen Bruder hat es nicht so sehr getroffen, doch böse warst du ihm deswegen nie. Schließlich konnte er nichts dafür, dass sein Körper vollkommen normal und uneingeschränkt war - niemals dachtest du, er hätte dich dieser Dinge im Mutterleib beraubt.
Schon früh hast du festgestellt, dass du dich nicht auf irgendein Augenlicht zu verlassen brauchst, um dich in der Welt zurechtzufinden. Du kannst deine Umgebung spüren, bis in ihre molekulare Struktur hinein. Nicht, dass du wüsstest, was das alles bedeutet, aber zumindest läufst du nicht permanent in irgendwelche Wände hinein. Deine Fähigkeiten als Durastin empfandest du lange Zeit als vollkommen normal - wie sonst sollte man sich in der Welt zurechtfinden? Diese Art von Sehen war eben auch ... Nun ja, Sehen eben. Nur nicht die, über welche sich deine Familie ständig Sorgen machte.
Auf einer Insel voller Abergläubiger war es gefährlich, sich als Grisha zu bekennen. Jeder wusste das, nur du hattest keine richtige Vorstellung davon, was sie damit meinen könnten. Doch diese ständige Bemutterung von allen um dich herum kannst du einfach nicht allzu lang ertragen, obwohl man dir nachsagt, der komplette emotionale Bandbreite an Gefühlen fähig zu sein, wohingegen dein Bruder nur einen Bruchteil jenes Spektrums abbekommen hat. So war es nicht verwunderlich, dass dir früher oder später mal der Geduldsfaden riss und du lautstark darauf pochtest, dich auch ohne die ständige Hilfe anderer zurechtfinden zu können. Was musste eine blinde Teenagerin mal für einen Moment der Privatsphäre tun, ohne, dass ständig jemand um sie herum helikoptert?

Suchende Person
Anders als du, scheint Caiden den meisten Gefühlen nicht fähig zu sein. Wo du einsichtig und geduldig bist, ist dieser erhaben und gewaltbereit, was bei eurem Vater allerdings keine große Überraschung sein sollte. Schließlich ist Caiden der einzige Sohn des Generals, und so hat man Caiden schon von klein auf dazu ausgebildet, später einmal Soldat zu sein. Was du mit deinem Zwilling gemeinsam hast, sind eure Grisha Fähigkeiten - oder zumindest das Grisha Dasein. Caiden wurde als Entherzer geboren, was er genau wie du schon recht früh feststellte. In Ravka hätte man ihn zu einer gewissenlosen Maschine gemacht, die seine Gegner links und rechts leblos auf dem Schlachtfeld zurückließ. Auf der Wandering Isle jedoch tobt aktuell kein Krieg. Dennoch wird Caiden dazu ausgebildet, gnadenlos zu sein und keinen Moment zu zögern, sollte der Augenblick jemals kommen. Tief in seinem Inneren weiß er, dass er nicht zögern würde. Reue war etwas, das er nicht empfinden konnte.
Die einzige Person, die dazu fähig zu sein scheint, ihn etwas anderes als Stolz empfinden zu lassen, bist du. Was dich angeht, ist Caiden beschützerisch, vielleicht sogar ein wenig obsessiv. Er will nicht, dass jemand seine Schwester auch nur schief anschaut, obgleich er bei jeder anderen Person in ihrer Lage denken würde, dass jene einfach nur schwach und des Lebens nicht wert ist. Doch sein Zwilling ist es, ganz klar. Seine eigenen Fähigkeiten konnte er auf einer Insel voller Abergläubischer kaum öffentlich trainieren, so hielt er es trotz seiner Stellung und körperlichen Fähigkeiten geheim. Als dir dann jedoch während jenen Tages der Geduldsfaden riss, war Caiden klar, dass ihr nicht länger auf dieser Insel bleiben konntet. Die Fanatiker würden es sich nicht entgehen lassen, ein blindes Mädchen in ihre Fänge zu bringen. Das konnte er unmöglich riskieren, obgleich er nicht wusste, was er von diesen Gefühlen, die diese Voraussicht in ihm auslösten, halten sollte.
Caiden Doyle
16 Jahre
Cavebay (Wandering Isle)
GRISHA • Entherzer
Reisende
Chris Wood

Pläne
Nach etwas mehr als zwei Jahren auf der Flucht haben es die Zwillinge von der Wandering Isle über Novyi Zem bis in die Southern Colonies geschafft. Hier und da haben sie mal nur eine Nacht oder einige Wochen am Stück verbracht, wenn das Gerücht umging, dass es irgendwo einen Heiler gab. Am Ende stießen sie auf eine Händlerfamilie, die unter dem Vorwand, neue Crewmitglieder für ihren Jurdahandel zu rekrutieren, Flüchtende von A nach B brachten. Mit Marigold's Hilfe hatten Brie und Caiden erstmalig Kerch'schen Boden unter den Füßen, wo sie sich momentan auch noch aufhalten.
Da die Hälfte der Reise schon hinter den beiden liegt, stünde der Rest noch bevor. Ich habe mich dazu entschlossen, sie schon nach Ketterdam zu packen, damit sie dort zumindest die ersten Kontakte knüpfen können. Die ganze Reise wollte ich nicht vorwegnehmen, denn ich fände es schon interessant zu lesen, wie Cambrie sich so auf einem Schiff macht. Gerne können sie noch eine Weile dort bleiben, wenn es Dinge gibt, die Cambrie dort erledigen will.
Ob sie am Ende in Ravka geheilt werden kann (ob sie überhaupt etwas sehen kann oder nur eingeschränkt, läge in deinem Ermessen), wäre davon abhängig, was genau ihr eigentlich fehlt. Wenn es einfacher für dich wäre, sie sehen lassen zu können, ginge das für mich vollkommen in Ordnung. Es war jedenfalls genug Motivation für Caiden, seine Schwester durch die halbe Weltgeschichte zu zerren. Auch, ob sie sich am Ende der Second Army anschließen, wäre eine gemeinsame Entscheidung. Selbst, wenn sie geheilt wird, wäre Flucht immer noch eine Option. Dennoch würde ich mich darüber freuen, wenn solche Dinge eine gemeinsame Entscheidung blieben, da die Zwillinge alles gemeinsam machen.

Sonstiges
Hallihallo!
Freut mich, dass es Interesse an Cambrie gibt! Die Idee für ihren Charakter wurde von Toph Beifong aus ATLA inspiriert und ich hoffe, dass sie bei jemandem Anklang findet. Sie soll zumindest Anfangs noch eine Weile mit ihren eigenen Herausforderungen im Leben zu kämpfen haben, was ich persönlich bei meinen Charakteren immer ganz nice finde. Abgesehen davon fand ich Toph schon immer cooler als Katara. Upsi.

Zu der Person hinter Caiden: Mein Schreibername ist Soft, ich bin 26 Jahre alt und vollzeit Katzenmami. Posten tue ich in der Regel mehrmals die Woche, wobei ich mich mit der Länge meiner Posts gerne an meine Postingpartner anpasse. Kurze Posts oder halbe Romane, was auch immer am besten flowt - gerne auch auf Englisch, das ist bei uns nämlich erlaubt!

Was den Namen der Dame angeht, wäre ich erfreut, wenn wir zumindest beim C bleiben könnten, da die ganze Familie diesen Buchstaben im Erstnamen hat. Ein Theme, sozusagen. Abgesehen davon bin ich bei ihr recht flexibel. Auch ihr Aussehen ist anpassbar - da sie von der Wandering Isle stammen, kann sie sogar rothaarig sein, wenn dir da jemand vorschwebt. Allerdings würde ich mir gern ein Vetorecht vorbehalten, wenn ich denke, dass die sich absolut kein Stück ähnlich sehen. Also so'n bisschen realistisch wäre ich da schon gern. Von der Persönlichkeit her ist sie eigentlich ein unbeschriebenes Blatt. Da sie des Empfindens der kompletten Bandbreite an Gefühlen fähig ist, darf sie gerne dickköpfig oder emotional sein - so'n bisschen der Gegenpol zu Caiden, der halt recht monoton und zwischen den gleichen fünf bis zehn Gefühlslagen pendelt. Als hätte man den Kuchen in zwei Teile geschnitten und die Kirsche war eben zufällig auf Brie's Seite. So oder so wäre ich bei ihr flexibel und offen für Ideen und Anregungen!

Falls Fragen aufkommen, stehe ich gerne für Antworten auf Discord zur Verfügung.
Mit ganz viel Vorfreude,
Soft ♥

Das Like Calls to Like
› Das Like Calls to Like ist ein Rollenspiel, welches sich mit dem Grishaverse beschäftigt. Wir vereinen das Canon der Bücher von Leigh Bardugo sowie der Netflix-Serie "Shadow and Bone" und spielen ohne Buchcharaktere. Unser Rollenspiel verfügt über zahlreiche Hintergrundinformationen zur Lore, sodass es nicht notwendig ist, die Serie gesehen oder die Bücher gelesen haben zu müssen, um bei uns mitmachen zu können.
› Wir spielen siebzig Jahre nach der Entstehung der Schattenflur. Die Wand aus Dunkelheit weitet sich mit jedem Jahr ein bisschen mehr aus. Unsere Storyline setzt etwa 300 Jahre vor den Ereignissen der Bücher/Serie an.
› Der Dunkle, welcher zuletzt als General Kirigan bekannt gewesen war und schwor, die Schattenflur zerstören zu wollen, welche er in Wahrheit selbst erschaffen hatte, täuschte vor zwei Jahren erneut seinen Tod vor und tauchte unter, damit die Lantsovs keinen Verdacht schöpfen würden, weil er nicht altert.
› Die Second Army wird vom Triumvirat angeführt, welches aus je einem Repräsentanten der Corporalki, Ätheralki und Materialki besteht. Der Dunkle gründete das Triumvirat, damit jenes die Second Army in seinem Sinne würde anführen würde. Nur die Mitglieder des Triumvirat kennen die Wahrheit. Der Rest Ravkas glaubt, dass Kirigan tot ist.
› Zwischen Ravka und den Nachbarländern Shu Han und Fjerda herrschen seit Jahrhunderte immer wieder Kriege. Versuche, Bündnisse des Friedens zu schließen, gingen stets schief. Im Moment befinden die königlichen Familien aller drei Länder sich in Verhandlungen. Werden sie dieses mal eine gemeinsame Plattform finden oder werden die Feindseligkeiten letzten Endes siegen?
› Die Drüskelle aus Fjerda jagen unerbittlich und gnadenlos Grisha, welche in Fjerda einen unfairen Prozess erwartet, der stets in ihrem Tod endet. Gerade die drüskelle wollen nicht, dass Fjerda diplomatische Verhandlungen mit Ravka führt.
› Der Inselstaat Kerch bildet die neutrale Wirtschaftsmacht der Welt. Die Hauptstadt Ketterdam ist eine aufblühende Stadt, in welcher Unterhaltung und Multikulturalismus herrschen. Doch Ketterdam ist auch das Zentrum der Kriminalität: Bandenkriege, Raubzüge, Prostitution und Menschenhandel stehen hier an der Tagesordnung.
› Das Hauptaugenmerk unseres Rollenspiels liegt auf den politischen Konflikten zwischen den Königreichen sowie dem damit verbundenen Leid der einzelnen Bevölkerungen, der Verfolgung von Grisha durch drüskelle, die Erforschung der Schattenflur, Anspannungen zwischen Grisha und Nicht-Grisha, dem kriminellen Imperium in Kerch und den Intrigen und Spielchen an den Königshöfen. Unsere verschiedenen Spielorte sind durch Plots miteinander verbunden und es gibt viele verschiedene Gruppen, in welchen Charaktere mitmischen können.

Zum Gesuch
0
Merken
Merken
Benutzerdefinierter Titel
Zur besseren Übersicht kannst du dem Post einen benutzerdefinierten Titel geben.
Ordner
Neue Ordner für deine Favoriten kannst du im UserCP erstellen.
  Zitieren