demons wave the white flags for me
Freundeskreis (Todessernachwuchs), 18 Jahre
#1
Trigger: Reinblutfanatismus, Krieg, Gewalt, Tod, Kindesvernachlässigung, Sexismus

demons wave the white flags for me
Der Abschlussjahrgang 1978 ist geprägt von Rumtreibern und einem aufkeimenden Krieg. Doch ein Krieg kann nie nur einseitig sein, weswegen beide Seiten ihre Mitglieder haben müssen. So wie die Aurorenzentrale einen neuen Kader an Auszubildenden eingestellt hat und der Orden fleißig junges Blut rekrutiert hat, haben auch die Todesser ihre Reihen gefüllt. Mit Kindern von anderen Todessern. Und mit denjenigen, die vielleicht aus anderen Gründen ihren Weg zu den Todessern fanden. Bei dieser Gruppe handelt es sich dementsprechend um den Todessernachwuchs. Jedoch auch um Freunde. Freunde, die zeitgleich die Schule abgeschlossen haben und bereits seit langem miteinander verbunden sind oder eben erst kürzlich ein enges Band zueinander geschlossen haben. Freunde, die nun, geleitet von einer Ideologie, die sie vielleicht schon seit ihrer Kindheit kannten oder erst kennenlernten, geprägt sind. Freunde, die nun gemeinsam Teil dieses Kriegs wurden, davon überzeugt, dass sie für die richtige Seite kämpfen.

Suchende
Evan ist eines von vielen Kindern und doch bedeutet das nicht, dass sein Leben gänzlich ohne Druck verlaufen konnte. Für Evan stand früh fest, wohn seine Reise gehen würde. Sein Vater war einer der ersten Todesser von Voldemort und dementsprechend stand außer Frage, dass er genau den gleichen Pfad wählen würde. Gestört hatte es ihn nie. Er wurde immerhin im Sinne der Reinblutideologie erzogen und hatte in seinem Leben nicht einmal Zweifel daran gehegt. Seinen Aufgaben geht er dementsprechend mit Hingabe nach. Vielleicht auch zum Teil, um die Zustimmung und Zuneigung seines Vaters zu bekommen, der damit bisher immer sehr sparsam umgegangen ist. In erster Linie jedoch, weil er wirklich daran glaubt. Freundschaften pflegt er dennoch. Vielleicht nicht sonderlich viele, aber genug um damit zufrieden zu sein.
Evan Rosier
18 Jahre
London
Reinblut
Werwolffänger
Timothée Chalamet

Mara ist das jüngste Kind der Familie Wilkes. Sie wuchs behütet auf und wurde im Sinne der Reinblutideologie erzogen. Es wurde jedoch nie von ihr erwartet, dass sie sich irgendwann einmal den Todessern anschließen würde. Ihr Vater hat nichts mit den Todessern zu tun. Und vielleicht würde er sich sogar wünschen, dass es bei seiner Tochter ebenso wäre. Während ihrer Schulzeit hatte Mara jedoch einen festen Freundeskreis gefunden, der ihren Wunsch bestärkt hatte. Vielleicht wollte sie dazugehören. Vielleicht glaubt sie auch einfach so sehr an die Dinge, die Voldemort erreichen will, dass sie bereit ist dafür zu kämpfen. Talent hat sie zumindest. Und loyal ist sie auch – nicht nur Todessern gegenüber, sondern auch ihren Freunden.
Mara Wilkes
18 Jahre
London
Reinblut
Unsägliche
Kylie Bunbury

Gesuchte
Reserviert für Lil
Du bist die einzige Tochter eines wohlhabenden Reinblüters. Dein Vater hatte eigentlich nach deiner Geburt weitere Kinder haben wollen, in erster Linie einen männlichen Erben, doch jener blieb aus. Selbst nach dem Tod deiner Mutter und der darauffolgenden zweiten Ehe sollte er lediglich mit einer weiteren Tochter gesegnet werden. Nie das Kind zu sein, das dein Vater sich gewünscht hatte, hatte dich belastet. Es hatte dir das Gefühl gegeben, nicht gut genug zu sein, weswegen du dir bereits vor dem Ende deiner Schulzeit in den Kopf gesetzt hattest, deinem Vater zu beweisen, dass du auch als Frau ein passendes Erbe sein könntest. Also hast du entschlossen in die Fußstapfen deines Vaters zu treten, hast dich den Todessern angeschlossen und möchtest dort beweisen, dass du genauso fähig sein kannst, wie ein Sohn es sein würde. Vielleicht sogar fähiger. Mara und Evan kennst du bereits seit deiner Kindheit. Besonders zu Mara pflegst du ein enges Band - immerhin müssen Frauen in einer von Männer dominierten Welt zusammenhalten.
Das Erbe
18 Jahre
London
Reinblut
Frei Wählbar
Marilyn Lima?

Du bist kein Reinblut. Das ist ein Geheimnis, welches du bereits seit deiner frühsten Kindheit für dich behältst. Deine Familie hatte stets darüber geschwiegen, dass Muggelblut in deiner Familie ist und hatte sich größte Mühe gegeben, dieses Geheimnis für sich zu bewahren. Bisher mit Erfolg. Die Angst, dass man herausfinden könnte, dass deine Familie gelogen hat und ihr somit auch jegliches Prestige verlieren könntet, ist jedoch groß. Umso mehr bist du darum bemüht, Leistungen zu erbringen. Zu beweisen, dass du ebenso viel Können hast wie ein Reinblut. Zu zeigen, dass du auch als Halbblut von Nutzen sein kannst. Todesser bist du dementsprechend schon seit diesem Sommer. Gemeinsam mit Evan und Mara hattest du dich ihren Reihen angeschlossen. Und von einem Konkurrenzdrang angetrieben, möchtest du nun auch beweisen, dass du mit ihnen mithalten, sie vielleicht sogar übertrumpfen kannst.
Das Scheinreinblut
18 Jahre
London
Scheinreinblut
Frei Wählbar
Dacre Montgomery?

Du hattest während deiner Schulzeit mit den Slytherins nicht sonderlich viel zu tun. Doch was während deiner Schulzeit war, fühlt sich mittlerweile wie ein anderes Leben an. Nach deinem Abschluss hattest du Magizoologin werden wollen. Dafür bist du ziemlich viel gereist und hast ziemlich viel Zeit in der Wildnis verbracht. Das wurde dir jedoch zum Verhängnis. Nachts wurdest du von einem Werwolf angegriffen. Du hattest den Angriff überlebt, wurdest jedoch selbst ein Werwolf. Und lange hast du mit dir gehadert, wie es weitergehen sollte. Dass in der Welt kaum ein Platz für Werwölfe gibt, ist dir immerhin bewusst. Und vielleicht war es das, was dich schlussendlich zu den Todessern zog. Das Versprechen, dass du mehr sein könntest. Dass du für Menschen, die wie du waren, dich einsetzen könntest. Dass du vielleicht etwas in der Welt verändern könntest. Mit Evan arbeitest du dementsprechend mittlerweile eng zusammen. Gemeinsam versucht ihr die Werwölfe ausfindig zu machen, die für den Zweck des dunklen Lords nützlich sein könnten.
Der Werwolf
18 Jahre
London
Halbblut
Arbeitslos
Jessica Henwick?

Du bist Maras Cousin und ein uneheliches Kind: das sind zwei Dinge, die dich stets geprägt haben. Hinter vorgehaltener Hand wurde stets über dich gesprochen. Deine Mutter? Eine Frau, die eigentlich gar nicht aus England stammt und nur kurze Zeit hier war. Dein Vater? Ein Mann, der deine Mutter verschweigt, aber zumindest garantiert, dass sie aus angemessenem Hause stammt. Du selbst hast mittlerweile aufgegeben, herausfinden zu wollen, wer sie ist, haderst jedoch immer wieder damit deine Identität und dich selbst zu finden. Zu Mara pflegst du ein enges Band. Als Cousin und Cousine seid ihr miteinander aufgewachsen – beinahe wie Geschwister, was vor allem daran lag, dass ihre Mutter für dich gewissermaßen auch deine Mutter ersetzen musste. Als es Mara also zu den Todessern gezogen hatte, bist du ihr gefolgt. Doch ob das wirklich die richtige Entscheidung war, weißt du mittlerweile nicht mehr.
Der Cousin
18 Jahre
London
Reinblut
Frei Wählbar
Alfred Enoch?

Pläne
Viel möchten wir für die Zukunft nicht vorgeben. Der Todessernachwuchs ist im Moment jedoch sehr Mager besetzt, was bedeutet, dass Evan und Mara gar nicht so viele Freunde um sich scharren können und wir das gerne mit diesem Freundeskreis lösen möchten. Zeitgleich ist der Todessernachwuchs jedoch auch für das Forum von großer Bedeutung – denn dadurch lassen sich Plots leichter gestalten, da dann auch der Nachwuchs gegen den Nachwuchs kämpfen könnte, der bei den Auroren und beim Orden einfach stärker vertreten ist.

Wir glauben jedoch, dass diese Gruppe ziemlich viel Potential hat. Einerseits gehen sie alle gemeinsam diesen Weg – sie werden jetzt erst mit den Konsequenzen des Kriegs konfrontiert und das kann bei jedem einzelnen Folgen haben. Andererseits haben sie natürlich auch alle Geheimnisse, Befürchtungen und Wünsche, die dazu führen können, dass man zusammenwächst oder aber auch auseinanderfällt. Genaue Plots wollen wir jedoch mit den Spielern gemeinsam planen – immerhin macht das gemeinsame Plotten weitaus mehr Spaß, als bereits einen ganzen Plot vorzugeben <3

Sonstiges
» Hinter Evan und Mara stecken Michelle und Nathalie. Wir sind beide die Forengründerinnen und werden dementsprechend auch nicht einfach verschwinden.
» Wir gehören zur Sorte der Langsamposter, versuchen allerdings so gut es geht mit unseren Postpartnern zu kommunizieren und melden uns ab, wenn es länger dauert. Wie lange die Antworten dauern, hängt immer von der Muse ab – Versprechungen wollen wir dabei jedoch nicht machen - manchmal kommen die Posts schneller und manchmal dauert es länger. Wie oft ihr antworten könnt, ist uns dementsprechend nicht wichtig. Sollte es jedoch eine sehr lange Zeit dauern, würden wir uns ebenfalls wünschen, dass ihr kommuniziert oder euch eben abwesend meldet. Solltet ihr zu den Schnellpostern gehören, wäre es natürlich super, wenn ihr euch mit einer längeren Wartezeit anfreunden könnt. Eure Postlänge ist uns egal. Wir kommen sowohl mit Kurz- wie auch Langposts zurecht und Qualität steht schlussendlich vor Quantität.
» Die Charaktere sind nur Vorschläge. Ihr könnt auch gerne eigene Ideen einbringen, da es immerhin nicht genug Todessernachwuchs geben kann und Mara und Evan durchaus auch weitere Freunde haben können.
» Die Avatarpersonen können dementsprechend geändert werden. Auch sind die Charaktere – mit Ausnahme des Erbens – nicht an ein Geschlecht gebunden, weswegen ihr euch da nicht festlegen müsst.
» Wir freuen uns über Mitspieler, die eigene Ideen mitbringen. Wir plotten gerne und sind auch offen für viele dramatische Plots – das macht aber nur Spaß, wenn von beiden Seiten etwas kommt.
» Die Charaktere sollten natürlich nicht nur von Evan und Mara abhängig sein, sondern weitere Kontakte knüpfen.
Über das Too Fast For Freedom
» Wir sind ein Pre-Potter RPG, welches 1978 spielt. Unser Hauptaugenmerk liegt sowohl auf dem ersten Zaubererkrieg und seinen Auswirkungen in London und dem Rest Großbritanniens, als auch auf dem Alltag in Hogwarts und Umgebung. Viele unserer Plots werden sich auf diese beiden Spielorte beziehen.
» Albus Dumbledore hat während der vergangenen Jahre seinen Orden des Phönix aufgebaut; eine Geheimorganisation, welche aktiv gegen Lord Voldemort und seine Todesser vorgehen soll. Der Orden bildet den Widerstand. Da das Zaubereiministerium infiltriert worden ist, ist es nicht mehr sicher genug, sodass viele Ordensmitglieder lieber den Orden nutzen, um die Todesser zu bekämpfen und ihnen einen Schritt voraus sein zu können.
» Im Mai 1978 wurde der amtierende Zaubereiminister Harold Minchum tot aufgefunden. Das Zaubereiministerium wurde ins Chaos gestürzt und scheint momentan ganz besonders angeschlagen zu sein. Voldemort sieht seine Chance gekommen, die Macht an sich zu reißen – doch noch hat der Widerstand nicht aufgegeben. Dieser Krieg hat seinen Höhepunkt noch nicht erreicht.

0
Merken
Merken
Benutzerdefinierter Titel
Zur besseren Übersicht kannst du dem Post einen benutzerdefinierten Titel geben.
Ordner
Neue Ordner für deine Favoriten kannst du im UserCP erstellen.
  Zitieren